Menü

Review Stung

Finden

von Janina Himmen
Mutierte Killerwespen mischen eine Gartenparty auf. So einfach lassen sich die wenigsten Filme zusammenfassen. STUNG macht keinen Hehl daraus, dass er einfach nur mit seiner Stachelaction unterhalten will - und das macht er gut! Überzeugende Effekte, sympathische Charaktere, ein paar nicht zu nervige Gags und das nötige Maß an Blut sind vertreten. Das macht Laune. Auf eine richtige Handlung kann ich dabei verzichten.

Absolute Begeisterung wollte sich bei mir allerdings trotzdem nicht einstellen, was wohl vor allem daran liegt, dass ich schon zu viele Monster- oder Zombiekomödien nach dem selben Schema gesehen habe. Man wird zwar unterhalten, aber wirklich frisch fühlt es sich nicht an, und das fehlt dem Film dann, um aus der Masse herauszustechen. Man muss STUNG aber zugestehen, dass er (vor allem Dank der wirklich hübsch anzusehenden Wespen) zu den besseren Vertretern des Genres gehört, und das, obwohl solche Genrebeiträge aus Deutschland extrem selten sind. Ich hoffe, dass aus dieser Richtung in Zukunft noch mehr kommt. Vielleicht trauen sie sich ja dann, die ausgetretenen Pfade zu verlassen.

Erstveröffentlichung

war im Cinestar, Frankfurt

54 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Stung
  • Score [BETA]: 46
  • f3a.net: 5.5/10 54
  • IMDb: 5.0/10
  • Rotten Tomatoes: 33%
  • Metacritic: 46/100
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-25 01:06

Archiv Suche


oder ?