Menü

Review Swimming Pool - Der Tod feiert mit

Finden

bitte mehr kritische distanz
von Alan Smithee

das war also swimming pool, deutsche slasher filme hätten durchaus eine chance wenn sie etwas selbständiger wären, aber das hier war gar nichts, die darsteller (von schauspielern darf man hier aus gründen des standesschutzes nicht sprechen) waren so bodenlos schlecht, das man eigentlich jedem den tod wünschte. sympathieträger = fehlanzeige.und die maske des killers war auch so einfallslos , das man sich fragt warum nicht gleich die original scremamaske verwendet wurde. eigentlich war der film schon gelaufen als zur begrüssung der moderator mitteilte, das es nach 2,5 jahren endlich gelungen sei einen verleih für dieses machwerk aufzutun. mit gutem grund kann ich da nur sagen, meiner meinung nach hätte es ruhig noch einmal 2,5 jahre dauern können. vielleicht hätte man ihn ja dann nachts auf rtl2 verstecken können. mir tat nur die hauptdarstellerin leid (die die schwimmerin gegeben hat), weil sie im publikum sah und sich das gejohle und gelächter der menge reintun musste. ich hätte mir etwas mehr kritische distanz der festivalorganisatoren gewünscht, aber wie jedes jahr wird auch der letzte dreck noch als offenbarung beworben, man hätte zumindest erwähnen können, wann der film ursprünglich hergestellt wurde, dann hätte ich meine 15 mark lieber obdachlosen gespendet, weil ausgegeben hätte ich es sowieso. als schlussbemerkung: von sowas in den nächsten jahren bitte weniger oder gar nichts mehr, dann klappts auch mit der aussendarstellung wieder.

staunte im Cinemaxx, Hamburg

13 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Swimming Pool - Der Tod feiert mit
  • f3a.net: 4.2/10 13
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-02 20:31

Archiv Suche


oder ?
crazy