Menü

Review Tales of Halloween

Finden

Night Of The Pumpkins
von Lovecraft

Was würde die Horrorfilmindustrie nur ohne die Gruselnacht vor Allerheiligen anfangen? Nach dem eher durchschnittlichen "Hellions" kommt hier der zweite diesjährige Halloween-Streifen mit insgesamt 10 Storys teilweise namhafter Genreregisseure, und der ist ein ganz anderes Kaliber. Quasi der kleine, unartige, verspielte Bruder von "Trick 'r treat". Eine vergleichbare optische Opulenz darf man angesichts des deutlich geringeren Budgets zwar nicht erwarten, dafür aber jede Menge Herzblut der Macher.

Ein Drittel der Geschichten ist altbekannt-ordentlich (Geistergeschichten und Urban Legends), der Rest (inkl. dem gut aufgelegtem Teufel in der Nachbarschaft, einem knuffigen Knet-Alien, Hänsel und Gretel auf Speed und gefräßigen Monsterkürbissen) mit viel Liebe und teilweise nett-garstigen Ideen zubereitet. Die erste Episode ist noch arg formelhaft, wenn auch mit nettem Schockeffekt à la "Exorcist III", aber bereits mit der zweiten Episode nimmt "Tales of Halloween" deutlich an Fahrt auf.

Auch neben den zahlreichen Cameo-Auftritten, gibt es für den Connaisseur diverse liebevolle Details zu entdecken: Da liegt mal eben das Necronomicon auf dem Kaminsims, Model Adrianne Curry trägt das Dark-Princess-Outfit aus Ridley Scotts "Legend", und Adrienne Barbeau darf ihre Rolle als Radiomoderatorin aus "The Fog" wiederholen. Aus dem Cast ragt Pollyanna McIntosh in absoluter Spiellaune heraus, und einen schönen Vorspann inklusive Titeltrack von Lalo Schifrin gibt es auch noch: Horrorherz, was willst Du mehr?

war im Cinestar, Berlin

65 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Tales of Halloween
  • Score [BETA]: 76
  • f3a.net: 6.7/10 65
  • IMDb: 8.4/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-23 02:21

Archiv Suche


oder ?