Menü

Three-60

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Three-60
aka Tres-60
Spanien 2013
Regie Alejandro Ezcurdia

Aus dem offiziellen Programm:
Guillermo ist zwar immer ein bisschen müde, dafür aber Surfer, Model und „irgendwas mit Marketing“-Student. Ein ganz normaler, cooler Typ eben. Doch als ihm im Haus seiner Eltern ein dunkles Geheimnis wortwörtlich vor die Füße fällt, verliert der sonst so ausgeglichene junge Mann die Fassung. Auf einem alten Fotofilm entdeckt er gemeinsam mit seinem kleinen Nerd-Bruder Hinweise für ein grausames Verbrechen. Kann er durch die Bilder unter Umständen aufklären, warum sein ehemals bester Freund seit Jahren verschwunden ist? Eine Fotografie herausgeschnittener Organe scheint einen glücklichen Ausgang der Ermittlungen vorab zu verneinen. THREE-60 verzichtet konsequent auf Blut und Totschlag, um seiner sympathischen Darsteller-Clique akribisch bei den Recherchen zu folgen. Diese führen im Laufe der Handlung zu den Reichen und Mächtigen (aber gewiss nicht Schönen) der Stadt. Unter denen befindet sich übrigens auch Charlie Chaplins Tochter Geraldine mit teuflischen Plänen. Die Themen sind dabei grausame Kost, welche Regisseur Alejandro Ezcurdia aber durch lockeren Humor und schöne Bilder verdaulich macht. Apropos schöne Bilder: Sara Sálamo bewirbt sich mit THREE-60 hochambitioniert als „Miss Eye-Candy“ des aktuellen Festivaljahrgangs. Es wird weniger geschockt, sondern vielmehr geknobelt und hinterfragt – zum Beispiel die Moral der Protagonisten im letzten Akt. Nach kruden Enthüllungen und schweißtreibendem Thrill schließt sich der titelgebende Kreis in einer unvorhersehbaren Verzweiflungstat.
A group of students fight a ruthless syndicate of highly dangerous businessmen. Following the characters as they research is fun, an intense thrill and twisted as well. Ending with a tricky “What would you do?”-morality, THREE-60 isn’t as nice and easy-going as it pretends to be at the beginning.
Zurück

Filminfos

Selected Features 2013

 
Zurück

Bewertungen

Three-60
  • Score [BETA]: 41
  • f3a.net: 2.7/10 18
  • IMDb: 5.5/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-29 02:07

Archiv Suche


oder ?