Menü

Review Turbo Kid

Finden

Retro trifft Gore = Kult
von Leimbacher-Mario

Wenn es auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest einen Headliner gab, dann ist das ohne Zweifel "Turbo Kid". Aber was taugt der Retro-Endzeit-Spaß wirklich nach den ganzen Vorschusslorbeeren?

Kurz gesagt: ALLES & noch ein bisschen mehr. Eine Mischung aus "Mad Max" & "Kung Fury" - abgedreht, spaßig, ziemlich perfekt für jede Filmparty. Und natürlich ein sicherer Hit für ein Festival-Publikum mit im Durchschnitt 30-35 Jahren. Man schwelgt im Neon-Jahrzent, man genießt den Synthie-Soundtrack & lässt die Farben, Flamingos & die futuristisch-bunte Endzeit einfach auf sich wirken. Richtig gute Laune stellt sich automatisch ein, erst recht, wenn der Splattergehalt in unerwartete Höhen geschraubt wird & die Menge tobt. Solche Filme gibt es nicht oft, Langfilme mit gar nicht so minimalem Budget erst recht nicht.

Klar gibt es Ähnliches mit noch mehr Ideen vollgestopft (z.B. "Kung Fury"), aber dafür geht der unberechenbare & bezaubernde "Turbo Kid" meiner Meinung sogar noch einen Schritt weiter als reine Spoof- & Nostalgie-Trash-Feste. Er ist ein ernstzunehmender Film, teilweise traurig, romantisch, immer mit- wie Mauern einreißend. Jeder wird den kommenden Weg des Films sofort erkennen: nicht nur in die Herzen der Filmfans, sondern auch die Weiten der Kultfilme. Manchmal wie eine perfekte "Super Mario"-Verfilmung, dann wieder härter, als die FSK erlaubt. Ein sprachlos machender Mix, und das absolut positiv gemeint.

Der Soundtrack ist killer, Synthies gehen mir trotz exzessiver Benutzung in etlichen Filmen immer noch nicht auf die Nerven. Der Bösewicht ist killer, und auf seine Art irgendwie charmant cool. Die Liebesgeschichte ist killer, einzigartig & richtig süß***SPOILER***, leider mit traurigem Ende. Die Nebencharaktere sind killer, liebenswert & zum Wegschmeißen komisch. Der Look, der Ton & die vielen Ideen sind killer, immer cool & sich selbst genau richtig einschätzend. Die Anspielungen von "Mad Max" über "Alien", "Mortal Kombat" bis "Soylent Green" sind killer. "Turbo Kid" ist einfach K-I-L-L-E-R!

Fazit: wenn Wahnsinn, Mut, Retro-Coolness, Comic & Videospiele zusammenkommen, entsteht so etwas Einmaliges wie "Turbo Kid"! Wer hier keinen Spaß hat, hat den wohl nie!

war im Residenz, Köln

72 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Turbo Kid
  • Score [BETA]: 80
  • f3a.net: 7.6/10 72
  • IMDb: 7.5/10
  • Rotten Tomatoes: 90%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-02 23:38

Archiv Suche


oder ?