s The Two Red Dolls (1998) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews The Two Red Dolls

Finden

Reviewer

Felix Schweiger * 3.5

Giallo?

Zwei Lesben turteln rum, aber der Mörder wartet schon in der Wohnung.

Hübsche halbnackte Mädels machen noch keinen guten Film, noch dazu wenn er viel verwirrender ist als diverse Argento Sequenzen. Seltsame Musiken, Puppen und Spiegel, dennoch einfach lang, uninteressant und belanglos.

staunte im Cinema, München

Alan Smithee * 2.5

war im Metropol, Stuttgart

D.S. * 8.0

Atmosphärisch.

Hier muß ich den bisherigen Kritiken mal deutlich widersprechen: für mich ist TWO RED DOLLS klar der beste Film des diesjährigen GET SHORTY-Programms. Er ist mit einer interessanten Story ausgestattet, vor allem aber mit erstklassiger Kameraarbeit und einem Soundtrack, der gegenüber der "Konkurrenz" deutlich heraussticht.

Ja, es gibt auch eine Sexszene und nackte Brüste, aber das steht hier einfach nicht im Vordergrund. Stattdessen geht es vor allem um Atmosphäre - die sehr gekonnt erzeugt wird. Von der Inszenierung her beeindruckend, und von der Story her zumindest interessant: ein lupenreiner kleiner Giallo mit origineller Auflösung.

goutierte im Turm-Palast, Frankfurt

Jochen * 3.5

Ist Stimmung alles?

Handwerklich kann man an diesem Kurzfilm nichts aussetzen. Er ist meisterlich inszeniert. Nur: Was soll der ganze Mischmasch aus Voice-Over-Palaver, nett choreographierten Spiegelaufnahmen und hübscher Tittenbeleuchtung, wenn die Story so seltsam und konstruiert erscheint, dass das FFF-Publikum, welches Seltsames eigentlich sehr zu schätzen weiß, lauthals seine Enttäuschung zum Ausdruck bringt?

war im Cinemaxx, Berlin

5 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The Two Red Dolls
  • f3a.net: 4.2/10 5
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-20 02:53

Archiv Suche


oder ?
crazy