Menü

Review Virus Undead

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

Was für eine Überraschung
von Sagenbringer

Nun, wie viele andere hier bin auch ich mit wirklich großen Vorurteilen in diese Vorstellung gegangen, habe nichts erwartet, nach so vielen Pleiten in den letzten Jahren aus Old Germany. Jedoch war es eine Premiere und dann noch von einem hiesigen Film in diesem Genre, und wer weiß, ob ich so etwas noch einmal zu sehen bekomme. Zudem mit Anwesenheit der Regie, die sich als Duo darstellte. Was auch ungewöhnlich ist. Das machte mich mehr als neugierig. Als dann der Film von Kino 6 in Kino 7 verlegt wurde, musste ich ihn mir ansehen. Nach Ankündigung der Veranstalter und der Regie ging es endlich los. Was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Denn im Gegensatz zu meinen Vorrednern fand ich, dass hier wirklich einmal Qualität geboten wurde und das auch noch mit Stil. Nicht nur, dass hochwertige Bilder, denen man ein Budget ansieht und wirklich solide Effekte mit viel Liebe zum Detail zu sehen waren, hier wurde auch die ewige Geschichte eigen und mit Spielfreude präsentiert. Ein Resultat, das ich aus unserem Land schon lang nicht mehr so speziell gesehen habe. Eigentlich habe ich so etwas noch nie gesehen. Ich fand zum Beispiel die darstellerische Leistung aller solide, einige waren sogar super und recht vielschichtig, wie die Rolle des Medizinstundenten Eugen. Es kamen Emotionen rüber, auch wenn ich das Verhalten einiger Helden am Ende nicht ganz nachvollziehen konnte und nicht verstand, warum all die Zombies gerade so aufs Schloss zutorkelten. Da gibt es doch andere leckere Orte, wo es sich zu fressen lohnt. Aber diese Ungereimtheiten haben nicht den Spaß an der Sache verdorben. Ich glaube, dass die Macher selbst den Film nicht ganz ernst nahmen und einfach mal ihre Interpretation ausleben wollten. Die Begrenztheit des Budgets sah ich diesem Film nie wirklich an. Gelangweilt habe ich mich zum Beispiel in keiner Sekunde. Ich fragte mich zwar, warum das Verbarrikadieren des Schlosses so zaghaft ablief, bei so vielen Fenstern und Glastüren. Ich hätte im Nu die ganzen Möbel davor geschleppt. In der Mitte nahm der Film dann eine ganz andere Wendung.
Dann ging die Post ab und es wurde immer absurder und actionlastiger. Eine sehr eigene Stimmung breitete sich aus. Hier wurde dann auch alles geboten, was man normalerweise von so einem Film erwartet. Ein Schlachtfest mit wenig Überlebenden.
Die Regie Wolf Wolff und Ohmuthi bestätigten meine Vermutung nach der Vorstellung mit ihren Kommentaren, die mehr als amüsant rüber kamen.
Gerade die Regisseurin Ohmuthi brachte ein paar echt abgefahrene und höchst trockene Kommentare und als dann noch der gewichtige Darsteller des Bollmann einfach den Saal verließ, wurde doch echt alles geboten, was Filmentertainment erwartet.
Mal abgesehen vom Mut der Macher, gerade im biederen und vom TV orientierten Nachahmungsland ein solches Wagnis einzugehen. Denn was hier so manches Mal produziert wird, für großes Geld, ist nicht annähernd so unterhaltend wie dieser kleine Film. Virus Undead kommt in keiner Weise billig, noch dumm oder amateurhaft rüber. Der Film ist vielmehr etwas ganz anderes, als man von dem Thema vermuten würde und er verfolgt einen eigenen mutigen Stil gegen den Strich des Genres. Schade nur, dass sich die Darsteller mit einer Fremdsprache abgeben mussten. In Deutsch hätte er mir noch besser gefallen. Der Vogelangriff am Ende war dann noch einmal ein genussvoller Paukenschlag, der dieses Menü entspannt abschloss und Lust auf mehr macht. 90 Minuten verflogen so einfach. Letztendlich kann man natürlich dem Film so einige Fehler vorwerfen. Aber warum?

47 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Virus Undead
  • Score [BETA]: 36
  • f3a.net: 3.6/10 47
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-22 07:41

Archiv Suche


oder ?