s Viva Berlin! (2011) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Viva Berlin!

Finden

Reviewer

WolpodzillaHasser S * 1.0

Dieser Review enthält SPOILER!

Warum können wir Deutschen sowas einfach nicht?! *heul*

Liebe deutsche Filmemacher (oder angehende):
Bittebitte versucht nicht immer, mühsam hinter internationalem Niveau her zu hecheln. Nachmachen ist nicht zitieren. Schlecht nachmachen ist peinlich. Ich habe bei derartigen Unglücken immer das Gefühl, dass sich da jemand an dem Genre versucht, der "Scream" und "Nightmare on Elm Street" und "Saw" für ganz schreckliche Gruselfilme hält (und genau diese Worte ganz ernsthaft verwendet, wenn er von diesen Filmen spricht).

Ist euch wenigstens selbst bewusst, dass ein "eiguckmal, wir haben auch so einen Zombiefilm gedreht, so voll mit Blut und so" außerhalb des Freundeskreises und der Absolventenfeier der Filmhochschule einfach, ja, nicht die Wurst vom Teller zieht?

Lieber mal die abgegriffene Shaky-Cam und tausendmal gesehene Einstellungen lassen, sich eingehend mit dem Genre, welches man verunglimpfen möchte, befassen, und zwar solange, bis man

a) eine umfassende Kenntnis erworben hat, was zum Bread-and-Butter gehört und tunlichst nicht auch nur ein einziges Mal noch einmal wiederholt werden sollte und

b) das Genre *wirklich* liebt! Und das nicht so wie in "ich mag Horror wegen des niedlichen Typen in Twilight und wegen Charmed und Buffy".

Es geht mir hier nicht um den Splatterfaktor oder den "Boah, krass!"-Effekt, sondern darum, ob ihr mit eurer "Kunst" nur nachahmen oder etwas erwähnenswert Neues schaffen wollt.

Sorry, ich bin da sehr emotional... aber wie so oft gilt: Wenn du es machst, dann mach es richtig. Ansonsten lass es.

guckte im Cinemaxx 7, Berlin

28 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Viva Berlin!
  • Score [BETA]: 42
  • f3a.net: 4.2/10 28
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-12-01 22:36

Archiv Suche


oder ?
crazy