s The Warlords (2007) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews The Warlords

Finden

Reviewer

FFFler * 7.5

Li, Lau und Kaneshiro ... da kann wenig schief gehen.

The Warlords ist ein starbesetztes Epos das sich durchaus sehen lassen kann. Lose basierend auf Blood Brothers der Show Brothers weiß das geballte Starensemble durchweg zu überzeugen. Herauszunehmen dabei ganz klar das tolle Spiel von Jet Li und Andy Lau, die ihre Charaktere intensiv ausleben dürfen. Die düstere Atmosphäre trägt ihren Teil zum Gelingen des Filmes bei, da sie sich gerade in Sachen Realismus sehr von den Epen Yimou Zhangs abhebt und somit ein ganzes Stück dreckiger ist. Eine etwas längere Laufzeit hätte dem Ganzen zwar sicher nicht geschadet, aber auch so ein überzeugendes Epos, das manchmal leider etwas gehetzt wirkt.

Anselm * 8.5

Großes Kino

"The Warlords" war mit Abstand das beste asiatische Schlachten-Epos, das ich je gesehen habe.

Dabei ist dieses Werk schon fast ein Antikriegsfilm. Denn der Krieg ist hier einfach nur dreckig. Die Motive der Generäle sind zweifelhaft und die niederen Soldaten kämpfen nur, um eine Mahlzeit zu bekommen. So werden die Ereignisse dieser düstern Zeit (so vermute ich) recht realistisch dargestellt. Wer einen Kung Fu-Film erwartet, wird auf jeden Fall enttäuscht sein. Bis auf einige beeindruckende Kampfeinlagen von Jet Li liegt der Fokus klar auf der Darstelllung des Krieges und der Beziehung zwischen den, durch einen Blutschwur verbundenen, drei Generälen. Und hier zeigen die Hauptdarsteller ihr ganzes Können. Vor allem Andy Lau habe ich seit "Infernal Affairs" nicht mehr so stark erlebt. Aber auch Jet Li und Takeshi Kaneshiro liefern eine absolut überzeugende Performance ab.

Leichte Abzüge gibt es für die Kamera, die mir in einigen Szenen nicht gefallen hat.

Fazit: Grosses anspruchvolles asiatisches Kino, das man nicht verpassen sollte.

goutierte im Cinemaxx 6, Berlin

sirolaf * 6.0

Gute Kampfszenen, aber ........

Gleich vorweg: Die Schlachtszenen gehören zum Besten, was ich in einem Kriegsfilm gesehen habe. Einfach hammerhart. Realistisch würde ich es nicht nennen, denn da werden schon mal gerne die Füße von 10 Gegnern gleichzeitig mit einem Streich abrasiert.

Auch das Verhältnis der 3 Brüder und einer Frau wird zu Anfang schön und kunstvoll erzählt.

Aber der Film hat ein großes Problem: Nach der Hälfte kippt es vom Kriegsfilm hin zum Liebesdrama/Politikdrama. Da werden Intrigen gesponnen, Zwietracht gesät, dass die Schwarte kracht. Und dabei verhaspelt sich der Film leider und man verliert das Interesse an den Figuren, da die eine oder andere Aktion einfach zu unglaubwürdig erscheint. Sicher - so mag die chinesische Geschichte tatsächlich gewesen sein, aber dem Film tut das überhaupt nicht gut. Schade schade.

Ein Tipp für die Actionfreunde: Ihr könnt nach der Hälfte des Films gehen, da kommt nix mehr.

war im Cinemaxx 6, Berlin

25 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The Warlords
  • Score [BETA]: 71
  • f3a.net: 6.8/10 25
  • IMDb: 7.3/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-14 16:23

Archiv Suche


oder ?