Menü

We Summon the Darkness

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

We Summon the Darkness
Großbritannien, Kanada, USA 2019
Regie Marc Meyers

Aus dem offiziellen Programm:
Welche Katastrophe war es nochmal, die in den 80ern den Untergang der Zivilisation heraufbeschwören sollte? Na klar! Heavy Metal ist Schuld an der nahenden Apokalypse! Über die Prophezeiungen von Fernsehprediger Pastor John Henry Butler (JACKASS-Veteran Johnny Knoxville, der Hohepriester des TV-Trash, in einer prägnanten Gastrolle) können Alexis, Val und Bev nur lachen. Sie sind auf dem Weg zum Konzert ihrer Lieblings-Stromgitarren-Kapelle Soldiers of Satan! Außer „Jesus Saves“-Bannerträgern und Tinnitus gibt es vor Ort auch ganz süße Jungs – und eine Sekte, die sie schon als Opfer ihres nächsten satanischen Rituals auserkoren hat. Wer lacht jetzt …?

Mit MY FRIEND DAHMER porträtierte Marc Meyers einen Serienmörder und die 1970er. Nun nimmt er sich des Folgejahrzehnts an. Jenes Jahrzehnt, in dem harte Rockmusik noch nicht Mainstream, sondern Teufelszeug und Ausdruck von Rebellion war. Entsprechend heftig geht es zur Sache, wenn sich die Nietengürtelträger zur Wehr setzen!
In WE SUMMON THE DARKNESS, director Marc Meyers (MY FRIEND DAHMER) lets an aftershow party get fiercely out of hand, in a “girls against boys” manner.
Zurück

Filminfos

Fantasy FilmFest Nights 2020

 
Zurück

Bewertungen

We Summon the Darkness
  • Score [BETA]: 59
  • f3a.net: 5.3/10 20
  • Rotten Tomatoes: 69%
  • Metacritic: 55/100
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-09 22:35

Archiv Suche


oder ?