s White Skin (2003) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews White Skin

Finden

Reviewer

Felix Schweiger * 7.0

Du schwarz? Ich weiss!

Thierry (weiss) lebt mit Henri (schwarz) in einer WG zusammen und verfällt Claire (rot, also die Haare, dafür die Haut extraweiss), die eigentlich nicht sein Typ ist, bis über beide Ohren. Doch es ist was faul im Staate Quebeq und so hängt der arme Literaturstudent in der Zerreissprobe zwischen Freundschaft & Liebe. Und dann ist da ja noch die Familie von Claire...

Ruhig und bis auf wenige Ausnahmen unterkühlt (die geplanten wenigen Lacher sitzen gut, ungewollte gibts keine) erzählt der Film eine Geschichte in der sich der übernatürliche Faktor (sofern existent) nicht aufdrängt und man kann Thierrys Dilemma gut nachvollziehen. Die Figurenzeichnung ist gut gemacht und für eine TV-Produktion übermässig gut gespielt und so wirkt alles wie aus einem Guss.

Fazit: Leise Mystery ohne allzugrosse Überraschungen.

war im City, München

tom174 * 6.5

Kein Knaller, aber okay

Der Film beginnt als Romanze und man fragt sich zunächst, was das ganze auf dem FFF soll.

Dies wird dann aber, je länger der Film dauert, nach und nach klar. Nach und nach erfährt man mit dem Main Character immer mehr über die geheimnisvolle Rothaarige und kommt letztendlich hinter ihr schreckliches Geheimnis.

Man merkt dem Film an, dass er nicht für's Kino produziert wurde, was jedoch kein Mangel an der Qualität sein soll.

Der Film ist ruhig und solide inszeniert, und man macht sicher nichts falsch, wenn man ihn sich ansieht. Ein absolutes Muß ist es allerdings auch nicht.

war im Residenz, Köln

landscape * 5.5

Nicht sehr überzeugend, aber sehr schön ernst genommen von den Darstellern. Die spielen ihren jeweiligen Typ mit (manchmal zuu viel) Elan. Gerade Marquise dreht etwas sehr ab, während Thierry etwas zu blaß und langweilig spielt.

Die Story ist Gespenster-Krimi, die Realisation ist sehr hochwertig, zusammen funktioniert das nicht so gut. Man erwartet heftigeres, so ist die Auflösung irgendwie schon lahm. Aber nicht so lächerlich wie bei den Purpurnen Flüssen.

Kann man ansehen, empfehlen würde ich ihn nicht.

war im Cinemaxx, Hamburg

Umelbumel * 4.0

So lala

White skin war ein Film, den guckt man sich an, denkt nicht darüber nach weil es nichts zum Nachdenken gibt und rennt dann in den nächsten Film. Ich weiß nicht was wirklich erwähnenswert wäre. Die Story war es auf jeden Fall nicht. Die war nämlich blöde und das Ende sowieso. Also muss man nicht gesehen haben. Die Schauspieler waren auch nicht Weltklasse. Ich rate eher ab.

staunte im Cinemaxx, Hamburg

Szaltax S * 2.0

Dieser Review enthält SPOILER!
Der Anfang war nicht schlecht, es gab ein bißchen Blut zu sehen und hab mich schon gefreut, dass aus dem Film was werden könnte. Aber dieses Gefühl schlug dann in große Langeweile um.

Die Sache, dass die eine Krebs hat, hat nun gar nicht in den Film gepasst.

Der Film war nicht spannend gemacht, es gab keine Szenen, die überraschend wirkten.

Schade...

saß im Cinemaxx, Hamburg

14 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

White Skin
  • f3a.net: 5.7/10 14
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-14 19:49

Archiv Suche


oder ?