Menü

Review The World of Kanako

Finden

Kanakos Adventures in Wonderland
von Herr_Kees

KANAKO legt anfangs ein ganz schönes Tempo vor und bombardiert den Zuschauer streckenweise mit ungewöhnlichen Einstellungen, Rückblenden und schnellen Schnitten, so dass erhöhte Aufmerksamkeit gefordert ist. Dennoch verliert man bald den Überblick, wer denn gerade wen und weshalb kidnapped/zusammenschlägt/foltert, denn KANAKO ist zwar auf der einen Seite mit seiner Machart und subtilen Anspielungen auf Lewis Carrols ALICE (z. B. Kommissar Grinsekatze) interessant, schön schmutzig, düster und dann wieder teilweise surreal brutal, auf der anderen Seite aber auch einfach maßlos und zu lang, so dass die Auflösung am Ende zwar irgendwie rund ist, man aber auch erleichtert ist, wenn endlich die End Credits eingeblendet werden.

glotzte im Metropol, Stuttgart

53 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The World of Kanako
  • Score [BETA]: 71
  • f3a.net: 7.3/10 53
  • IMDb: 6.8/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-04 02:16

Archiv Suche


oder ?
crazy