Men├╝

Review Ajin: Demi-Human

Finden

von roother82
Ajin: semi-demon ist eine Realverfilmung eines in Japan sehr bekannten Mangas, welcher bereits als Anime und TV-Serie seine Adaption fand. In der Vergangenheit war es nicht selten so, dass eine Realverfilmung eines recht komplexen Mangas oder Animes den Kern der Vorlage, aufgrund der nötigen Reduzierung, nicht in ausreichender Form auf die Leinwand transportieren konnte. Hier ist auch â€×Ajin“ leider keine Ausnahme.

Die Geschichte um eine â€×Erkrankung“, in der eine Art Dämon einen menschlichen Körper befällt und mit diesen in eine Art Halbsymbiose eingeht, die den Wirt unsterblich macht, ist sehr wirr und lückenhaft erzählt. Was hat es mit diesen Dämonen auf sich? Warum ist der Wirt jetzt unsterblich? Nur eine Auswahl an Fragen, welche dem Zuschauer und Nichtkenner der Vorlage durch den Kopf gehen. Eine Vielzahl an Charakteren taucht ohne Hintergrundinformation auf und verschwinden wieder.

Keine Frage, die Choreografie und die Actionszenen sind sehr stylisch und können durch ihre Dynamik auch überzeugen. Genauso wie der Kampf zwischen den Dämonen untereinander und im Doppel mit dem jeweiligen menschlichen Wirt. Doch, dass der jeweilige Gegner sich, bei starker Verletzung einfach nur selbst die Kehle durchschneiden muss und dann 3 Sekunden später wieder in voller Kraft aufsteht, macht das Ganze irgendwann ziemlich vorhersehbar. Der Kampf der Unsterblichen degradiert alle anderen zu Statisten, was sehr schade ist.

Wer auf stylische Asia-Action-Kracher steht, der kann hier gerne einen Blick riskieren. Spannung, überraschende Handlungsstränge oder gut gezeichnete Charaktere sind eher Mangelware.

27 Bewertungen auf f3a.net

Zur├╝ck

Bewertungen

Ajin: Demi-Human
  • Score [BETA]: 63
  • f3a.net: 6/10 27
  • IMDb: 6.6/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verf├╝gbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2021-06-14 11:26

Archiv Suche


oder ?
crazy