Men├╝

Review Rabid

Finden

Welcome to the Haüs of Günter, Schnuckifutzes!
von Herr_Kees

Mit AMERICAN MARY gelang den Soska Sisters genau die richtige Mischung aus fiesem (noch dazu realem) Bodyhorror und beißender Komik. In ihrer Neuinterpretation von Cronenbergs frühem Exploitationfilm bewegen sie sich leider sehr unentschlossen zwischen versuchter Satire, echtem Horror und reinstem Trash, letzteres womöglich auch dem offensichtlich geringen Budget geschuldet, aber nicht nur: Manche Szenen und Dialoge sind arg â€×soapy“ geraten, während das gesamte Modegedöns zur Albernheit tendiert – Mackenzie Gray gibt hier eine Lagerfeld-Imitation als Melange aus Brüno und Toni Erdmann.

Dass die Schwestern wohl glühende Cronenberg-Verehrerinnen sind, ist unübersehbar, fast geht die Huldigung schon zu weit, wenn unsere Protagonistin in die William-Burroughs-Klinik aufgenommen wird und die Ärzte ihre Operationen dort mit den roten Kitteln aus DEAD RINGERS zelebrieren. Das ist schon keine Hommage mehr, das ist Cosplay.

Zumindest die Horrorszenen sind ordentlich handgemacht (wenn auch nie erschreckend), gegen Ende wird man sogar noch an Brian Yuznas sehr körperlichen 80er-Jahre-Horror erinnert. Von daher: Für Hardcore-Fans genießbar, für alle anderen verzichtbar.

war im Metropol, Stuttgart

35 Bewertungen auf f3a.net

Zur├╝ck

Bewertungen

Rabid
  • Score [BETA]: 57
  • f3a.net: 5.5/10 35
  • IMDb: 5.9/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verf├╝gbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2021-06-14 11:49

Archiv Suche


oder ?
crazy