Menü

36 Steps

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

36 Steps
aka 36 pasos
Argentinien 2007
Regie Adrián García Bogliano

Aus dem offiziellen Programm:
Kettensägen-Bikini-Party! Auf den ersten Blick das Gegenteil einer Horrorvision: Eine abgelegene sommerliche Hazienda voll langbeiniger, leicht bekleideter Mädchen, die fröhlich im Pool plantschen und vergnügt eine Geburtstagsfeier vorbereiten. Doch der schöne Schein trügt: Sie wurden von einem fiesen Schlächter verschleppt. Wer versucht, das Gelände zu verlassen, wird mit dem Hammer erschlagen. Und es gibt noch ein paar weitere Regeln für die Zickenterror-Party, deren Missachtung drastisch geahndet wird. Russ Meyer meets BATTLE ROYALE: Es ist schon allerhand, was die blutjungen Brüder Adrián und Ramiro García Bogliano auf dem argentinischen Land so ganz ohne Unterstützung auf die Beine stellen. Schon ihr ROOMS FOR TOURISTS erregte Aufsehen. Hier aber zaubern sie einen derart unverblümten, vor Fantasie und Referenzen strotzenden Slasher-Albtraum, der sein schmales Budget furios zu kaschieren versteht. Da gibt eine wilde Kamerafahrt im Rückwärtsgang das just endende Leben eines verblutenden Opfers preis. Da wechseln die Stile von surrealen Folterszenen zu Animation. Wer ganz genau hinschaut, vermag unter den vielen Blutschichten sogar eine feministische Botschaft entdecken. Muss beileibe nicht sein, aber eines ist sicher: Diese Trashperle ist eine echte Entdeckung und lässt beim Genrefan definitiv das aufkommen, was von den Beauty Chicks in diesem südamerikanischen Blutgericht so eindringlich gefordert wird: complete happiness!
“Gorehounds, asshounds: Run, don’t walk, to this budget-conscious and kooky but surprisingly effective slasher flick.”
Austin Chronicle
Zurück

Filminfos

Midnight Madness 2008

 
Zurück

Bewertungen

36 Steps
  • Score [BETA]: 42
  • f3a.net: 3.7/10 26
  • IMDb: 4.7/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-04-02 07:53

Archiv Suche


oder ?