s Cut (2000) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Cut

Finden

Reviewer

Alan Smithee * 7.0

Im Vorfeld des FFF wurden einige Filme verächtlich als Scream-Clones
betituliert. Nun, es gab maskierte Massenmörder schon vor Scream. Und auch
Cut muß als eigenständiger Film verstanden werden. Die absichtlich
hahnebüchene Story wird mit deutlich mehr Augenzwinkern erzählt als Scream.
Der Film hält durchaus, was er verspricht: Gute Unterhaltung im, na gut,
Scream-Stil. Er hat jedoch mehr Schenkelklopfer.

goutierte im Cinema, München

Alan Smithee * 6.0

Mhmm - Vielleicht war ich schon zu Müde, aber Spannung wollte nicht so
recht aufkommen und auch sonst eher nur Durchschnittskost ohne große
Überraschungen. Ein solide gemachter Vertreter seiner Gattung mit ein paar
netten Ideen und Effekten...

war im Turm-Palast, Frankfurt

D.S. S * 3.0

Dieser Review enthält SPOILER!
Tja, CUT ... sollte sich keiner ansehn, der keine Schwäche für Old-School-Slasher hat. Denn was anderes ist das hier letztlich nicht. Auch, wenn manchmal versucht wird, Witze darüber zu machen - das ist dann meistens eher peinlich als lustig (siehe die anti-amüsante SCREAM-Parodie zum Anfang). Nun bin ich ja eigentlich ein ziemlicher Slasher-Fan ... da werden sooo viele Erinnerungen wach ... ;-) Aber dieser Film ist nix als ein durchschnittliches 80er Jahre-Machwerk, hat aber im Gegensatz zu denen nicht mal originelle Tötungsarten aufzuweisen. Und die Kamera schwenkt auch noch oft genug im "entscheidenden Moment" weg. Der Versuch schließlich, das "Monster" auf übersinnliche Weise zu erklären, fällt lahmer und dümmer aus als bei JEDEM vergleichbaren Film - zumal sich CUT dann auch noch ziemlich ernst nimmt. Also: lieber nochmal FRIDAY THE 13th Teil 4 oder so gucken, ist cooler. Oder eben SCREAM, denn der hat in sich genug Klasse, um sich über das Genre lustig zu machen. CUT nicht. Der hat nur eine nervige Molly Ringwald. Und 5 Minuten Kylie Minogue. (??!!) 30%

war im Royal Palast, Berlin

Alan Smithee S

Dieser Review enthält SPOILER!
Eine Gruppe von Filmstudenten plant, den unvollendeten Horrorfilm "Hot
Blooded" mit der gleichen Besetzung zuende zu drehen. Doch mit dem Beginn
der Dreharbeiten scheint auch der Killer wieder umzugehen, der damals den
Abbruch des Films zur Folge hatte.
Wie sich herausstellen soll, ist der Killer mit übernatürlichen Fähigkeiten
ausgestattet und kaum umzubringen. Bis dahin mordet er sich aber lustig
durch die Studentenschar. Um nicht zu blutrünstig zu sein, finden die
meisten Morde aber im Off statt oder sind nur als Schattenriss zu sehen, so
dass für die Freunde von Splattermovies eigentlich kein Grund besteht, sich
den Film anzusehen.

guckte im Metropol, Stuttgart

Kosmas * 3.0

Witzig?

Also der Film war auch sehr schlecht...sind Australier wirklich so blöd wie in diesem Film?!
Also mir persönlich hat der Film gar nicht gefallen...
auch wenn das ende ganz gut war...

10 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Cut
  • f3a.net: 4.5/10 10
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-11-20 07:35

Archiv Suche


oder ?