Menü

The District!

Finden
InfosReviews Ratings

The District!
aka Nyócker!
Ungarn 2004
Regie Áron Gauder

Aus dem offiziellen Programm:
So sieht das dann wohl aus, wenn SOUTH PARK und LOLEK & BOLEK gemeinsam einen Abend mit den Homies verbringen, sich Drogen reinpfeifen, sich Ärger mit allen möglichen dubiosen Typen einhandeln und kräftig Unsinn anzetteln. Solange, bis sogar George W. Bush UND Osama Bin Laden so angepisst sind, dass sie eingreifen müssen. Okay, der Vergleich hinkt: LOLEK & BOLEK war eine tschechische Zeichentrickserie - THE DISTRICT ist eine ungarische Produktion. Und SOUTH PARK gefällt sich als krude Anti-Disney-Antwort auf Strichmännchen-Niveau, während der Stil hier schon wesentlich gewiefter ist: Expressionismus trifft in diesem bewegten Graffito auf Hip-hop-Style, ultracoole Tracks inklusive. Was aber auf jeden Fall stimmt: Nicht nur Bush und Osama würden sich über diesen Sex, Drogen und Gewalt geladenen Affront wider die guten Sitten echauffieren, sondern auch alle weiteren angeblichen Hüter der Moral: "Life is nothing but bitches and money", rotzten einst N.W.A. auf ihr Erfolgsalbum "Straight Outta Compton". Genüssliche Bad-Ass-Attitude, die zweifellos auch die Macher dieser groovy Gangsta-Animation, straight outta der einschlägigen Viertel von Budapest teilen.
The Hungarian answer to SOUTH PARK: This highly innovative animated feature dives headfirst into the underbelly of Budapest. It’s a world full of hustlers, hos and homies, and does its best to offend everyone with its graphic depiction of sex, drugs and violence. Even George W. Bush and Osama Bin Laden get into the act. So as you can imagine: This must be good. Just don’t bring the kids along - this is as far from a Disney-cartoon as humanly and inhumanly possible.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2006

 
Zurück

Bewertungen

The District!
  • f3a.net: 5.7/10 9
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-22 18:31

Archiv Suche


oder ?