Menü

Donnie Darko

Finden
InfosReviews Ratings

Donnie Darko
USA 2001
Regie Richard Kelly

Aus dem offiziellen Programm:
1988: Reagans Just Say No - Take Prozac!-Ära liegt in den letzten Zügen. Wie Millionen andere Teenager lebt Donnie Darko in einer Welt, in der New-Age-Gurus und seelenklempnernde Hypnosetanten Hochkonjunktur feiern. Vielleicht einen Tick zugedröhnter, smarter, abgedrehter. Seit die sinistre Stimme in Donnies Schädel vor einer sein Bett zerfetzenden Jetdüse unerklärlicher Herkunft, sowie dem baldigen Einsturz des Himmels warnt, lässt das Zeitreisehandbuch einer verwirrten Greisin dieses Orakel als kosmischen Plan erkennen - den seine unplanmäßig fortgesetzte Existenz aus den Fugen kippt. Und letztendlich fällt es Donnie wie Schuppen von den Augen: Diese Welt ist ein Megabeschiss, kontrolliert von Spinnern, nicht selten Verbrechern - gegen die er sich mit aller Macht zur Wehr setzen muss...

Konsequent hält uns sein rebellischer Trip im Würgegriff, die Nackenhaare von der ersten bis zur letzten Filmminute aufgerichtet. Im Geiste Salingers CATCHER IN THE RYE und mit der Schonungslosigkeit von MAGNOLIA, trifft DONNIE DARKO den Nerv einer ganzen Generation. Drew Barrymores Produktionsfirma Flower Films (CHARLIE’S ANGELS) schuf einen Ausnahmefilm, der Fans seriöser Sciencefiction erst in Trance, dann in Begeisterungsstürme versetzt. Lange vor dem US-Start zeigt das FFF die diesjährige Sundance-Entdeckung, zum letzten Mal ungekürzt.
The hottest item for serious science fiction on the menu: When Donnie realizes that by letting an imaginary (?) sinister savior cheating his freak death, he causes the world around him to crumble, measures of the extreme have to be taken. However, may the machinations of the universe be influenced by a borderline delusional, maladjusted teenager?
Zurück

Filminfos

Official Selection 2001

 
Zurück

Bewertungen

Donnie Darko
  • f3a.net: 8.7/10 62
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-08 10:56

Archiv Suche


oder ?