Menü

Eye of the Beholder

Finden
InfosReviews Ratings

Eye of the Beholder
Kanada 1999
Regie Stephan Elliott

Aus dem offiziellen Programm:
Aus Observierung wird Obsession: TRAINSPOTTer Ewan McGregor brilliert als britischer Secret Service-Agent, der eine junge Heiratsschwindlerin und Serienmörderin verfolgt, sich in sie verliebt und so zunehmend in der Rolle ihres eifersüchtigen Beschützers und Komplizen verliert.

Regisseur Stephen Elliott, der mit THE ADVENTURES OF PRISCILLA, QUEEN OF THE DESERT bereits einen internationalen Kultfilm vorgelegt hat, präsentiert hier seinen neuen großen Coup: einen fesselnden und alptraumhaften Krimi, changierend zwischen einem sensiblen Melodram über die Einsamkeit eines Mannes, der Frau und Tochter verloren hat, und einem präzisen Hightech-Thriller im Stil von Coppolas THE CONVERSATION, zwischen existentiellem Film Noir und flashigem Voyeurismus.

Neben Ashley Judd (HEAT) als atemberaubend sexy und wandlungsfähiges Killerbabe sorgt vor allem Geneviève Bujold (DEAD RINGERS) in einer kleinen, aber prägnanten Rolle für fröstelnde Beklemmung: als verbitterte Bewährungshelferin, die aus egomanischer und machtbesessener Liebe eine schüchterne Waise zur erbarmungslosen Tötungsmaschine umprogrammiert hat...
In 1980, Marc Behm (screenwriter of HELP!) published EYE OF THE BEHOLDER, a mix of remote love story, pure existentialism, and Nabokovian road trip. Great and intense cinematic material, the story had already been adapted by Claude Miller as MORTELLE RANDONNÉE with Isabelle Adjani as well as in the 1987 Hollywood rip-off BLACK WIDOW and as a porn (also called BLACK WIDOW).
Zurück

Filminfos

Premieren 2000

 
Zurück

Bewertungen

Eye of the Beholder
  • f3a.net: 4.8/10 4
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-16 02:46

Archiv Suche


oder ?