Menü

Eyes of Crystal

Finden
InfosReviews Ratings

Eyes of Crystal
aka Occhi di cristallo
Großbritannien, Italien, Spanien 2004
Regie Eros Puglielli

Aus dem offiziellen Programm:
Nicht nur Kenner der mediterranen Genrekost werden eine Träne der Rührung verdrücken, denn der Giallo feiert mit dieser Perle sein Comeback. Wie stets, geht es auch in diesem waghalsigen Italofetzer um die Jagd nach einem sadistischen Mörder. Mystery-Elemente durchsetzen den dramatischen Wettlauf um die nächste - weibliche - Zielscheibe...
Kommissar Giacomo Amaldi wird am Tatort eines brutal exekutierten Pärchens in Sekunden klar, dass er es hier mit einem kranken Geist und Serienkiller zu tun hat. Amaldi ist der archetypische Gesetzeshüter. Kalt, präzise, mit unermüdlichem Ehrgeiz und ebenso untrüglichem Verbrecherinstinkt heftet er sich an die Fersen des Perversen, genannt "der Präparator", der seinen Opfern Körperteile abtrennt und rätselhafte Botschaften auf Herbstlaub hinterlässt. Nebenbei nimmt er sich der Studentin Giuditta an, die sich verfolgt fühlt. Während weitere Leichenfunde die Ermittlungen erschüttern und immer deutlicher als Provokation gegen Amaldis’ Person zielen, gelingt es endlich, ein Täterprofil des Wahnsinnigen zu erstellen.

Ein stilvoller, in Farbe und Form wohl komponierter Mordrausch, wie wir ihn aus Italien schon viel zu lange missen mussten.


Inspector Amaldi is eager to hunt down a sophisticated and ferocious psychopath, whose exquisite murders seem to resemble an occult master plan for alchemistic transformations. But apparently the killer is connected with Amaldi’s early life. In a similar stylistic vision as in PROFONDO ROSSO.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2005

 
Zurück

Bewertungen

Eyes of Crystal
  • f3a.net: 6.6/10 22
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-22 10:34

Archiv Suche


oder ?