Menü

Frostbite

Finden
InfosReviews Ratings

Frostbite
aka Frostbiten
Schweden 2006
Regie Anders Banke

Aus dem offiziellen Programm:
Ukraine 1944: Ein Trupp Soldaten stapft verloren durch die Winterwüste, bis er auf eine eingeschneite Hütte stößt. Der Ofen ist noch warm, aber von den Bewohnern fehlt jede Spur. In der Nacht reißt ein temperamentvolles Ungeheuer die Männer aus dem Schlaf und ihre Leiber in Stücke, bis die Stahlhelme nur so bersten... Hereinspaziert in die abgefahrenste Vampirparty der Saison, die sich mit viel Schnee und Gags den denkbar besten Tummelplatz für ihre blutdurstigen Kreaturen gesucht hat: die ewig tageslichtlose Polarnacht!

Wir schwenken ins heutige Schweden: Annika Wallén tritt ihren Job als Ärztin in einem Kleinstadtkrankenhaus an. Während das Nachwuchspersonal die allgemeine Ödnis mit Anästhesiecocktails, Rollstuhlrennen und Anatomie-Dart zu bekämpfen versucht, hat der verdruckste Professor Beckert nur Auge und Ohr für eine mysteriöse Komapatientin. Als deren Medikamente auf unglückliche Weise abhanden kommen und besagte tiefrote Pillen alsbald in der Fruchtbowle einer angesagten Teenie-Fete landen, auf der sich im Übrigen auch Walléns Tochter Saga vergnügt, ist bald der Teufel los. Die jugendlichen Gäste geraten in einen wahren Blutrausch... Rabiate Situationskomik, schmissige Oneliner und die Vermittlung der seltenen Technik des Gartenzwergpfählens sind nur einige Pros dieses Untoten-Raves in feinster EVIL ED-Manier.
Dawn is just a month away in Anders Banke’s extremely funny horror-comedy about the accidental breeding of teen vampires. Set in a small northern Swedish town during the almost eternal polar winter night, Annika and her 17-year-old-daughter Saga have just moved to a place where people get killed under mysterious circumstances...
Zurück

Filminfos

Official Selection 2006

 
Zurück

Bewertungen

Frostbite
  • f3a.net: 6.3/10 46
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-22 20:17

Archiv Suche


oder ?
crazy