Menü

Fudoh: The New Generation

Finden
InfosPosterReviews Ratings

Fudoh: The New Generation
aka Gokudo Sengokushi: Fudoh
Japan 1996
Regie Takashi Miike

Aus dem offiziellen Programm:
Nachdem jahrelang fast ausschließlich Hongkong-Produktionen den asiatischen Markt mit fulminanten Action- und Fantasy-Thrillern versorgten, scheinen die Japaner seit einiger Zeit aufzuholen. Brillante Regisseure wie Takeshi Kitano (VIOLENT COP, SONATINE) oder Takashi Ishii (GONIN 1 & GONIN 2) beweisen, wo sich neue Genre-Perlen entdecken lassen.

Seit Riki als kleiner Junge Zeuge wurde, wie sein eigener Vater, ein Yakuza-Oberhaupt, seinen älteren Bruder brachial hinrichtete, entwickelt er einen gärenden Haß gegen die eiskalten Methoden des organisierten Verbrechens. Mittlerweile zu einem ehrgeizigen Halbstarken herangewachsen, rekrutiert Riki seine Schulfreunde für die nie gesühnte Bluttat. Bereit zu einem gnadenlosen Kampf der Vergeltung, beginnt der Trupp einen Clanchef nach dem anderen zu exterminieren.

Die spektakulären visuellen Einfälle, das aberwitzige Tempo, die fast schon surreale Gewalt - all dies macht FUDOH zu einem Kinoereignis der besonderen Art: unvergeßlich und höllisch unterhaltend. Die perfekt kreierte Rolle der zwei Gesichter des jungen Riki - vom harmlosen Teenager zur diabolischen Bestie - ließen Darsteller Shosuke Tanihara zum gefeierten Nachwuchs-Star des japanischen Films aufsteigen.
Taking the form of a violent gangster flick, director Takashi Miike turns FUDOH into a stylish, dark fantasy for adults. Although the main protagonist is a teenage boy, the story unfolds in the backdrop of gang wars and the Yakuza involvement with North Korea. Based on the comic book story by Hiroshi Tanimura, the plot is full of unexpected twists and hair-rising turns of events.
Zurück

Filminfos

Premieren / Previews 1997

 
Zurück

Bewertungen

Fudoh: The New Generation
  • f3a.net: 6.8/10 14
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-21 10:54

Archiv Suche


oder ?