Menü

Grace

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Grace
Kanada, USA 2009
Regie Paul Solet

Aus dem offiziellen Programm:
Begrüßt die kleine Grace, das frisch geborene Knuddel-Baby mit extrastarkem Niedlichkeitsfaktor. Die stolze Mama Madeline (verkörpert vom adrenalinerprobten DEATH PROOF Girlie Jordan Ladd) ist allerdings etwas überrascht: Nach einem schweren Autounfall im achten Schwangerschaftsmonat wurde die Geburt ihres für tot erachteten Embryos eingeleitet. Doch ein Wunder – der Säugling entpuppt sich als quicklebendig. Obwohl. Ein wenig anders scheint ihr Töchterchen schon. Nach ein paar Wochen beginnt es rund ums Kinderbett stark zu riechen, pardon, bestialisch zu stinken. Heftige Blutergüsse übersäen bald den kleinen Körper. Und irgendwie entwickelt der sonst so pflegeleichte Sonnenschein beim Stillen mörderische Lust auf Blut und rohes Fleisch … Ja, das alles klingt nicht nur nach Cronenberg, das schmeckt auch so! Macht euch also gefasst auf die wohl böseste Kinderwiege seit Rosemaries großem Wurf. Und das ohne Babyanimation oder Puppendesign. Hier hat eine echte Mom ihren echten Spross für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt. Wenn amazing Grace dann zu Tisch bittet, heißt es: gesegneten Appetit! Dafür würde Herr Hipp jedenfalls garantiert nicht mit seinem Namen stehen.
“GRACE covers the three essential bases of indie horror: It’s scary, it’s smart, and it pushes a few boundaries. I suspect that men will have a much harder time dealing with the nastier stuff that Grace offers, while women will be quicker to appreciate the subtextual messages. Stuff like ‘you can’t always get what you want,’ ‘be careful what you wish for,’ and (most important) ‘don’t mess with my baby!’”
Fearnet.com
Zurück

Filminfos

Selected Features 2009

 
Zurück

Bewertungen

Grace
  • Score [BETA]: 58
  • f3a.net: 4.5/10 24
  • IMDb: 7.1/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-19 10:40

Archiv Suche


oder ?