Menü

Jamie Marks Is Dead

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Jamie Marks Is Dead
USA 2014
Regie Carter Smith

Aus dem offiziellen Programm:
Jamie Marks ist tot, lässt uns die Titeleinblendung gleich zu Beginn wissen. Und damit auch kein Zweifel besteht, sehen wir wie ein Mädchen bei der Suche nach Steinen am Flussufer die Leiche eines kaum bekleideten Jungen findet, der in seiner klammen rechten Hand einen Zettel hält. Das erinnert an "Dick Laurent is dead!" aus LOST HIGHWAY und an Laura Palmer. Auch die kalte, karge Stimmung dieser ersten Bilder passt zu TWIN PEAKS. Aber auch wenn der zweite Film von Carter Smith, der seinen Einstand vor sechs Jahren mit dem wüsten Fleischfressende-Pflanzen-Horror THE RUINS gab, ebenfalls ein Grenzgang in Zwischenwelten ist, geht es doch weniger um schräge Mystery als bei Lynch. Vielmehr handelt es sich hier um eine übernatürliche Liebesgeschichte, welche die Hauptfiguren zwar jede Menge tote Menschen sehen lässt, sich jedoch als ebenso zärtlich wie unheimlich erweist. Im Mittelpunkt steht der sensible Adam (Cameron Monaghan aus SHAMELESS), Star des Lauf-Teams seiner Schule, der eine Faszination für den ermordeten, an der Highschool unentwegt von Bullys traktierten Jamie entwickelt und sich mit dem Mädchen anfreundet, das die Leiche gefunden hat. Als ihnen der Geist von Jamie Marks zu erscheinen beginnt, nimmt die Geschichte eine völlig ungeahnte Richtung. Ja, Smith bedient die Konventionen des Gespensterfilms. Aber vor allem nutzt er die unheilvolle Atmosphäre, dieses Balancieren zwischen Diesseits und Jenseits, um das Erwachsenwerden mit ausgewählt poetischen Bildern als Ausnahmezustand der Selbstfindung zu charakterisieren. Elektrisierend.
“Carter Smith’s follow-up to the gore-horror success of THE RUINS is an artfully handled supernatural love story which will definitely stir critical interest.”
Variety
Zurück

Filminfos

Fresh Blood 2014

 
Zurück

Bewertungen

Jamie Marks Is Dead
  • Score [BETA]: 54
  • f3a.net: 3.6/10 41
  • IMDb: 7.0/10
  • Rotten Tomatoes: 57%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-07 11:05

Archiv Suche


oder ?