Menü

A Living Hell

Finden
InfosReviews Ratings

A Living Hell
aka Iki-jigoku
Japan 2000
Regie Shugo Fujii

Aus dem offiziellen Programm:
Die alte Chiyo und ihre Enkelin Yuki sind die einzigen Überlebenden eines blutig-mysteriösen Massakers, das in Japan für Schlagzeilen sorgte. Das unheimlich stumme Pärchen findet Unterschlupf bei entfernten Verwandten, den Motokawas. Doch der an den Rollstuhl gefesselte, introvertierte Sohn Yasuto hat ein ungutes Gefühl. Zumal er tagsüber mit ihnen allein das Haus hüten muss, wenn der Rest der Familie arbeitet.

Als er von Chiyo zum Mittagessen seinen Singvogel auf Reis serviert bekommt und sie ihm eine Schale mit Glibberwürmern in den Schoß schüttet, bestätigen sich seine schlimmsten Befürchtungen. Die alte Dame und ihr Gör haben nicht alle Reisschüsseln im Schrank. Und als Chiyo ihm sogar mit einem Elektroschockgerät an den Schniedel will...

Die fernöstliche Variante von THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE.
All of Japan is shocked by a cruel massacre that leaves old lady Chiyu and her granddaughter Yuki as sole survivors. They find shelter in the home of their relatives, the Motokawas. Yasuto, their second son feels an ominous presentiment with these unexpected visitors. Something is terribly wrong with this strange silent couple.
Zurück

Filminfos

Focus Asia 2000

 
Zurück

Bewertungen

A Living Hell
  • f3a.net: 7.8/10 3
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-08 19:54

Archiv Suche


oder ?