Menü

Review Nang-Nak

Finden

von D.S.
Visuell mal eben ganz locker ATEMBERAUBEND ist dieses Epos über die einzige, wahre und ewige Liebe, die sich auch vom Tod nicht stoppen läßt. Die Story - eine Frau liebt ihren Mann so sehr, daß sie beschließt, auch nach dem Tod bei ihm zu bleiben und tödliche Rache an allen zu nehmen, die sich gegen die "Beziehung" stellen - basiert auf einer jahrhundertealten Legende, wurde schon mehrmals verfilmt und ist deshalb natürlich nicht gerade "neu", v.a. für asiatisches Kino. Streckenweise ist das ganze vielleicht auch wirklich etwas langatmig - inhaltlich passiert nicht grade viel. Aber ... so tolle Bilder sieht man wirklich nicht häufig; auch einige Schockmomente sind vorhanden, und auch ein paar wirklich tieftraurige Momente. Und sogar ein, zwei Ekelszenen: KOMODO wollte ich mir eh nicht unbedingt ansehen, aber jetzt muß ich's auch bestimmt nicht mehr, denn den hier gebotenen Ekelfaktor - ca. 8 fette Warane verspeisen genüßlich und gut blutig eine (tote) Frau - kann der sowieso nicht übertreffen ;-) Zum Schluß noch ein wenig Geisterverbannungsmumpitz, allerdings wesentlich ernsthafter und ohnehin deutlich LANGSAMER (insgesamt) als your average HK-Film zum Beispiel, und doch zusammengenommen SEHR befriedigend und SCHÖN. Tip!! 80%

war im Royal Palast, Berlin

3 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Nang-Nak
  • f3a.net: 7.2/10 3
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-09 00:48

Archiv Suche


oder ?