Menü

The Nanny

Finden
InfosPosterTrailerRatings

The Nanny
aka War es wirklich Mord?
Großbritannien 1965
Regie Seth Holt

Aus dem offiziellen Programm:
Die schlimmsten Monster sind jene, die gar nicht wissen, wie monströs sie sind. Bette Davis führt das in diesem Film schaurig vor - als einsames, mütterliches Kindermädchen, das einem Knaben Schuld am Tod seines Schwesterchens suggerieren will. Einer der wenigen Exkurse von Sangster, der sich sonst der gequälten Psyche einsamer Männer widmete, in den dunklen Kontinent der älteren Frau.
“If memory serves me correctly Bette didn't have one single day away during shooting. If she had, we wouldn't have finished on schedule (…). Tough. Demanding. A perfectionist. She was all these things. Awkward bitch too, on occasion. But she never asked for anything that she didn't consider was to the benefit of the movie as a whole (…). She would invariably preface her request with the phrase, ’I'v starred in sixty-two movies and...’”

Programmheft München 1989:

Bette Davis als mörderisches Kindermädchen in einem der spannendsten Psychothriller aus der britischen Hammer-Gruselküche. Neben EIN TOTER SPIELT KLAVIER der beste Film von Seth Holt.
Zurück

Filminfos

Mörderische Frauen 1989
Retrospektive Jimmy Sangster 1998

 
Zurück

Bewertungen

The Nanny
  • f3a.net: 7/10 1
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-11 11:49

Archiv Suche


oder ?