Menü

No Looking Back

Finden
InfosPosterReviews Ratings

No Looking Back
aka Otorvi i vybros
Russland 2021
Regie Kirill Sokolov

Aus dem offiziellen Programm:
„Bitch! Piece of crap! Asshole! Scum!” – keine Frage, das Gör Masha hat ein Aggressionsproblem. Nun, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Mutter Olga hockt wegen einer impulsiven Bluttat im Knast und die Großmutter geht auf die Verwandtschaft schon mal mit dem Küchenmesser los. Als Olga entlassen wird, fackelt sie nicht lange und entführt Masha aus der Obhut der Oma. In der Folge eskaliert es in der Familie, die mit dysfunktional noch beschönigend beschrieben ist, komplett. Leinwand frei für einen bis über die Schmerzgrenze rabenschwarzen Roadtrip, bei dem eine kuriose Wendung die nächste aus dem Nichts kommende Gewaltspitze jagt.

„Meine Filme sprechen über Machtmissbrauch, Gewalt, Korruption. Sie erzählen vom extremen Ausmaß des Hasses, der zur Katastrophe führt. Sie sind satirisch, aber im Kern düster.“ Kirill Sokolov, Autor und Regisseur des Festivalhits Why Don’t You Just Die!, wirft abermals einen messerscharfen Blick in die eigene Gesellschaft, in der Propaganda die Menschen an den Rand des Verstandes bringt.
Women on the verge of a nervous breakdown: In the new splatter satire by the director of Why Don’t You Just Die! especially the tough female protagonists have to defy many an ordeal again. Women power!
Zurück

Filminfos

Fantasy FilmFest Nights 2022

 
Zurück

Bewertungen

No Looking Back
  • Score [BETA]: 72
  • f3a.net: 7.4/10 22
  • IMDb: 6.9/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2022-12-06 04:55

Archiv Suche


oder ?