Menü

The November Man

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

The November Man
USA 2014
Regie Roger Donaldson

Aus dem offiziellen Programm:
Peter Devereaux ist zurück für eine letzte Mission. Der einstige Vorzeige-Agent der CIA mit dem Decknamen "November Man" ist der schmutzigen Arbeit als Spion eigentlich längst überdrüssig. Zu viele Menschen hat er kaltblütig abknallen, zu viele Rekruten zu eiskalten Killern trainieren müssen und zu viele Unschuldige sterben sehen. Ein Zyniker ist er mit der Zeit geworden, einer, der noch nie jemandem vertraute, und mit den Jahren gelernt hat, dass er damit auch bestens beraten ist. Doch nun steht viel auf dem Spiel. Man munkelt, ein Maulwurf in der Agency würde zwischen den Fronten intrigieren und den anstehenden Korruptionsprozess gegen ein hohes Tier im Staatsdienst gefährden. Devereaux soll die junge Alice (Olga Kurylenko) beschützen. Die engagierte Sozialarbeiterin, die minderjährigen Mädchen zum Ausstieg aus der Sexsklaverei verhilft, markiert zur Zeit die einzige Spur zu der vermissten Kronzeugin Mira Filipova in besagtem Justizskandal. Als Gegenspieler sieht sich der November Man ausgerechnet dem völlig skrupellosen Agenten David Mason gegenüber, der als Devereaux’ persönlicher Protégé alle Tricks vom alten Haudegen gelernt hat. Eine wilde Jagd mit undurchsichtigem Ziel beginnt, in der alle Beteiligten ihre ganz persönliche Agenda verfolgen ...

US-Autor Bill Granger startete seine erfolgreiche Thriller-Serie im Klima des Kalten Krieges in den späten 70er-Jahren. 13 Bände widmete er seinem komplexen, beinharten wie auch manchmal zerrissenen Protagonisten Devereaux – ein Mann, der wenn nötig im kompletten Alleingang unter extremsten Bedingungen operiert. Für THE NOVEMBER MAN stand die siebte Story "There Are No Spies" Pate, inszeniert von niemand Geringerem als Hollywood-Veteran Roger Donaldson, dessen Name seit den späten 80ern als Action-Garant steht, und der Blockbuster wie WHITE SANDS oder SPECIES schuf , die auf dem Fantasy Filmfest Premiere hatten. Der Vulkan-Katastrophenfilm DANTE’S PEAK brachte Donaldson und Pierce Brosnan erstmalig zusammen, die ihre gemeinsame Arbeit für den aufwendig produzierten Hochspannungs-Actioner nur zu gern erneuerten. Ex-Bond Brosnan dreht in dem High Octane-Kintopp noch einmal als ultimativer Superagent voll auf. Denn ähnlich wie bei James Bond kommt THE NOVEMBER MAN nicht als trockener Polit-Thriller daher, sondern liefert ein wunderbares Over-the-top-Spektakel, das der technischen Gegenwart (noch) einen Schritt voraus ist.
Code named 'The November Man'; Peter Devereaux (Pierce Brosnan) is an extremely dangerous and highly trained ex-CIA agent, who is lured out of quiet retirement on a very personal mission. He must protect valuable witness, Alice Fournier, (Olga Kurylenko) who could expose the truth behind a decades old conspiracy. He soon discovers this assignment makes him a target of his former friend and CIA protégé David Mason (Luke Bracey). With growing suspicions of a mole in the agency, there is no one Devereaux can trust, no rules and no holds barred.

With a screenplay by Michael Finch & Karl Gajdusek based on Bill Granger’s novel "There Are No Spies" from the bestselling "November Man" book series, THE NOVEMBER MAN is the ultimate cat and mouse game set in the world of international espionage, directed by legendary filmmaker Roger Donaldson (DANTE’ PEAK, SPECIES).
Zurück

Filminfos

Special Premiere Screening 2014

 
Zurück

Bewertungen

The November Man
  • Score [BETA]: 52
  • f3a.net: 5.6/10 32
  • IMDb: 6.6/10
  • Rotten Tomatoes: 34%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-26 00:31

Archiv Suche


oder ?