Menü

Pontypool

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Pontypool
Kanada 2008
Regie Bruce McDonald

Aus dem offiziellen Programm:
Radio ist das Medium ohne Gesicht. Es ist der Rückzugsort des Moderators, der sich ungestört seinen Gedanken hingibt. So wie der schlagfertige Grant Mazzy, lokaler Hörfunkstar des kanadischen Nests Pontypool, der allerdings selten spannendere News als vermisste Katzen und verspätete Schulbusse zu vermelden hat. Doch diese Morningshow wird der Horror: Mazzys Außenreporter berichtet von einem blutdurstigen, durch die Innenstadt marodierenden Mob. Bevor jemand überhaupt kapiert, was los ist, bricht die Verbindung ab. Stecken vielleicht politische Aktivisten dahinter? Terroristen? Ist eine Seuche ausgebrochen? Oder ist alles nur ein schlechter Scherz?

PONTYPOOL funktioniert als Negativbild zu NIGHT OF THE LIVING DEAD: Romero schleuderte seine Figuren mitten ins Chaos, mit einem Radiogerät als einzige Verbindung zur Außenwelt. Hier wird die Sendestation – die vermeintliche Quelle der Information – selbst zum Ort der Isolation. Und in den Augen des sonst so eloquenten Mazzy (ausdrucksstark: WATCHMEN-Night Owl Stephen McHattie) spiegeln sich bald Ratlosigkeit, Paranoia und schließlich blanke Angst wider. Denn die Bedrohung bleibt nicht off air.
“PONTYPOOL is a clever and spooky variation on the characters-trapped-in-a-confined-space scenario. Identification with the protagonists is intensified by the fact that we only find out as much about the increasingly dire situation as they do. The cinematography by LAND OF THE DEAD’s Miroslaw Baszak conveys a sense of nighttime-esque atmosphere even though the events actually take place during the day.”
Fangoria
Zurück

Filminfos

Selected Features 2009

 
Zurück

Bewertungen

Pontypool
  • Score [BETA]: 70
  • f3a.net: 6.7/10 50
  • IMDb: 7.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-08 11:40

Archiv Suche


oder ?