s The Roundup: No Way Out (2023) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Men├╝

Reviews The Roundup: No Way Out

Finden

Reviewer

D.S. * 6.0

Der Dicke und sein Dampfhammer

Viel muss (und kann) man über den dritten Teil von THE ROUNDUP nicht schreiben: Kurz gesagt, handelt es sich hierbei um eine souverän interpretierte, aufs Wesentliche konzentrierte koreanische Variante alter Bud-Spencer-Klopper – viel mehr Action-Komödie als ernsthafter Polizeithriller, und damit auch viel näher am zweiten Teil des Franchises als am ersten, der in Deutschland unter dem Titel THE OUTLAWS nur fürs Heimkino veröffentlicht wurde.

Superstar Ma Dong-seok glänzt erneut als so rundlicher wie raubeiniger, die Regeln seines Berufsstandes konsequent missachtender Cop Seok-do, der diesmal im Drogenbusiness zwischen Yakuza, Triaden und korrupten Kollegen ermittelt bzw. beherzt aufräumt. Großartige Unterschiede zum direkten Vorgänger gibt es wirklich kaum: Er ist quasi nicht aufzuhalten oder gar auszuschalten, fast egal, von welchem Gegner oder welcher Waffe; er agiert mehr oder minder als schiere Naturgewalt. Die Bösewichte sind skrupellos und abgrundtief verkommen. Bestimmte Szenen aus den ersten beiden Teilen (die, seien wir ehrlich, Polizeigewalt verharmlosen) werden einmal mehr aufgegriffen und variiert.

Vielleicht interpretiert der Film seine Figur eine Spur selbstironischer als zuvor. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie das in den ersten beiden Teilen war, aber zum Beispiel trägt er hier bevorzugt Ballonseide – und wird von Dritten (nicht nur) deshalb regelmäßig für einen Gangster gehalten. Erwähnenswert ist ansonsten eventuell noch, dass mehr internationale Star-Power eingebaut wurde: Den Yakuza-Oberboss etwa spielt, mit leider viel zu wenig Screentime, Jun Kunimura (THE WAILING, KILL BILL).

THE ROUNDUP 3 ist so harm- wie hirnlose, aber auch gnadenlos gute Unterhaltung: Perfekt für den Einstieg in einen langen Festivaltag, wenn auch natürlich nicht nachhaltig in Erinnerung bleibend. Aber wer weiß, vielleicht lässt sich nächstes Jahr ja der vierte Teil der Reihe so beschreiben, der am Ende des Films angekündigt wird. Big Punch – gute 6 Punkte von mir.

war im Harmonie, Frankfurt

Leimbacher-Mario * 6.5

Gewalt löst alle Probleme

Mit â€×The Roundup: No Way Out“ kehrt Don Lee als Wuchtbrummencop und Boxübermeister zurück in sein Metier. Dieses Mal bekommt es Detective Ma mit der japanischen Mafia und korrupten Kollegen im Dienst zu tun - und er bzw. seine Fäuste lassen natürlich weiterhin kein Gras mehr wachsen, wohin sie schlagen. Da spielt die Nationalität seiner Widersacher keine Rolle.

Yakuzas werden zu Punchingbällen

Es wird sehr schwer werden, in ein paar Wochen schon die drei â€×Round Up“/â€×Outlaws“ auseinanderzuhalten. Die Formel wiederholt sich schon arg und verlässt sich voll auf Don Lee. Aber wenn’s funktioniert?! Lee ist und bleibt Star, Charisma- und Sympathiemonster, Alleingänger und Teamkapitän, Vorbild und Abschreckung, Kampfkünstler - alles in einem. Die Bösewichte sind gefühlt etwas erinnerungswürdiger und fieser. Ohne je comichaft à la â€×John Wick“ auszuarten und zu übertreiben. Det. Ma wirkt nie allzu sehr in Gefahr, obwohl er dieses Mal doch ein wenig mehr einstecken muss. Dennoch wirkt er immer ein bisschen (sehr) OP. Was auch Laune machen kann. Echte Spannung kommt so aber natürlich nicht auf. Dafür sitzen die kleineren Witze am Rande, die der legendäre Cop mit seinen Kollegen abzieht und erlebt. Ganz im Sinne des damaligen Hong Kong-Actionkinos zur Auflockerung und mit Augenzwinkern zwischen durchaus blutiger Action und hohem Bodycount. Eine echtes Update, Upgrade, ein Gamechanger, eine wahrhafte Veränderung täte der Reihe mittlerweile aber definitiv gut… Don Lee Tales Manhattan?! Nur eine Anregung.

Fazit: Don Lee gegen die Yakuza… â€×The Roundup“ ist auch in seiner dritten Runde ein Garant für harte Schläge, flache Geschichte und einen unkaputtbaren Star mit Dampfhammerfaust!

war im Residenz, K├Âln

Herr_Kees * 4.5

Plattfuß gegen die Yakuza

Don Lee ist mal wieder spendabel und verteilt als Ma Seok-Do Backpfeifen links und rechts.

Die Handlung ist auch in diesem dritten Teil wieder total egal, es geht um Drogendeals, koreanische und japanische Gangster sind dabei, die Polizei mischt auch mit und am Ende sind alle Bösen auf der Intensivstation, im Leichenschauhaus oder hinter Gittern.

Die Prügeleien sind so uninspiriert wie immer, bei manchem Kampf fragt man sich, was wohl ein Jackie Chan aus dieser Szene alles rausgeholt hätte, aber Jackie Chan ist eben eher Terence Hill und Don Lee ist halt nur Bud Spencer.

Wie wenig Mühe sich Lee und sein Alter Ego Ma zwischenzeitlich bei diesen Filmen geben müssen, macht schon ein Blick aufs Outfit klar: Der Hauptdarsteller bleibt den ganzen Film über im bequemen Trainingsanzug. Teil 4 wird bereits angeteasert, dann voraussichtlich mit Ma Seok-Do im Schlafanzug.

verweste im EM, Stuttgart

27 Bewertungen auf f3a.net

Zur├╝ck

Bewertungen

The Roundup: No Way Out
  • Score [BETA]: 66
  • f3a.net: 6.6/10 27
  • IMDb: 6.6/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verf├╝gbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2023-10-02 15:42

Archiv Suche


oder ?