Menü

Somniac

Finden
InfosReviews Ratings

Somniac
aka Somne
Spanien 2005
Regie Isidro Ortiz

Aus dem offiziellen Programm:
Zukunftshorror hinter den Türen einer Eliteuni: Ein ehemaliger Professor wirbt die brillante Neurologin Andrea (Goya Toledo aus AMORES PERROS) für ein Geheimprojekt an. Sie soll eine Versuchsreihe betreuen, bei der es darum geht, während verschiedener Traumphasen Informationen vom Computer ins Gehirn zu transformieren. Zuerst natürlich beim Affen, doch der für die Wissenschaft so ersehnte und bahnbrechende Schritt zum Menschen ist nie weit, wie wir wissen. Als wilde Albträume und Visionen die Ärztin zu peinigen beginnen und ein Andrea vage bekannter Junge immer wieder aus dem Nichts auftaucht und rätselhafte Botschaften hinterlässt, fragt sich die Wissenschaftlerin wie weit das Projekt in Wirklichkeit schon gediehen ist.

Für den Erfolg brechen Forscher auf der Leinwand nur allzu gern alle Tabus. Ihre blinde Hingabe macht sie zu perfekten Antihelden, die die Welt trotz redlicher Absichten entweder mit gefährlichen Mutanten aus dem Reagenzglas oder neuen Superwaffen bedrohen.

Regisseur Isidro Ortiz schlägt nach seinem Debüt FAUSTO 5.0 eine gänzlich neue Richtung ein und präsentiert uns einen düsteren Sciencefiction-Albtraum in ultracoolem Spanien-Design.

Als Vorfilm: PROTOCOLE 33 - Ein Pärchen gefangen in einer endlosen Nacht.
Without imitating the cool look of the lab-working scenes in EMPIRE OF THE WOLVES, this Sci-fi-Nightmare creates an authentic clinical style, mixing it with frightening elements of mystery and dreams. Actress Goya Toledo indeed becomes one with her role of a sensitive scientist. She is well known for AMORES PERROS and was awarded a European Shooting Star at the Berlinale.

Supporting film: PROTOCOLE 33 - a couple trapped in a dark fantasy.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2006

 
Zurück

Bewertungen

Somniac
  • f3a.net: 4.6/10 13
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-21 09:32

Archiv Suche


oder ?
crazy