Menü

Suicide Room

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Suicide Room
aka Sala samobójców
Polen 2011
Regie Jan Komasa

Aus dem offiziellen Programm:
Dominik dreht bald durch: Im Social Web kursieren Gerüchte und Gemeinheiten über ihn, und seine geldverliebten Eltern interessieren sich nicht für seine Probleme. Schließlich haben sie alles für seine Zukunft getan und ihren Jungen an der renommiertesten Eliteschule des Landes untergebracht. Dort wird der Psychoterror jeden Tag schlimmer, und Dominik (Newcomer Jakub Gierszal mit einer bemerkenswerten Performance) flüchtet sich in die virtuelle Welt. Als er Sylwia begegnet, die das Leben auch unerträglich findet und ihn in den SUICIDE ROOM mitnimmt, fühlt sich der Teenager endlich verstanden. Er lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, das seine neue „Freundin“ anzettelt, und steuert in seiner Sehnsucht nach Erlösung gradewegs auf den Abgrund zu.

Filme, die in der virtuellen Realität spielen, stehen und fallen mit der Qualität ihrer animierten Sequenzen. Und da fehlt es oft an Sachverstand: Grafiken wirken wie aus dem letzten Jahrhundert oder zeichnen ein naives Bild von Online-Games, welches den geübten Zocker bloß müde lächeln lässt. Glücklicherweise trifft dies nicht auf den SUICIDE ROOM zu, der im Verlauf von Dominiks Geschichte mehr und mehr zum Zufluchtsort vor einer Gesellschaft wird, die Schicksale nur noch dann zur Kenntnis nimmt, wenn sie hochgeladen werden.

“There are only one hundred days to go before Dominik will leave the country’s finest school with what his parents hope will be excellent grades … But one hundred days can be a very long time – especially when you’re expected to function while submitting to the pecking order and other social demands at an elite school … Unable to bear the thought of school any more, Dominik withdraws, drifting into a virtual world where there are no hateful classmates. … before long things begin to get out of control.”
Berlinale
Zurück

Filminfos

Fresh Blood 2011

 
Zurück

Bewertungen

Suicide Room
  • Score [BETA]: 60
  • f3a.net: 5/10 25
  • IMDb: 6.9/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-11 13:06

Archiv Suche


oder ?