Menü

Nothing

Finden
InfosReviews Ratings

Nothing
Kanada 2003
Regie Vincenzo Natali

Aus dem offiziellen Programm:
Ein speed-eskes 'Warten auf Godot' - so könnte man diesen aberwitzigen Traum des Wunderknaben Vincenzo Natali (CUBE, CYPHER) beschreiben: Loser Dave und der agoraphobische Andrew sind zwei Stubenhocker in ihren Endzwanzigern. Von der Umwelt grausam verschmäht, haben sie gelernt, zu zweit prima klar zu kommen und bilden als ewige Roommates und Computerspiel-Spezis eine perfekt versiffte Kumpelliaison.

Als sich Dave jedoch eines Tages verliebt und die WG verlassen will, gerät die Situation umgehend und jämmerlich außer Kontrolle. Innerhalb nur weniger Stunden schaffen es Einfaltspinsel Dave und Neurosen-King Andrew arbeitslos zu werden, ihr komplettes Eigentum zu verlieren und fälschlicherweise diverser Verbrechen bezichtigt zu werden.

Als nun, umstellt von Polizeiaufgebot und Abrisskommando sowie einer stinksauren Pfadfinderinnen-Mutti, Tränengasbomben durch ihre Fenster brettern, wünschen sich die Unglücksraben nichts sehnlicher, als dass doch alles und jeder verschwinden möge. Gesagt getan.

Es folgt eine alarmierende Stille - und plötzlich befinden sich die beiden samt Haus in einer Welt, in der es tatsächlich nichts gibt. NOTHING. Alles verschlingende Tofu-weiße Leere. Sind sie etwa tot? Nein, das Kabelfernsehen läuft noch...
Zurück

Filminfos

Official Selection 2004

 
Zurück

Bewertungen

Nothing
  • f3a.net: 6.6/10 32
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-14 06:42

Archiv Suche


oder ?